Eine Auflistung der Harzer Talsperren finden Sie auf der Wikipedia.

Lister der Harzer Talsperren

Birnbaumteich

Der Birnbaumteich ist heute vor allem eine der wenigen Möglichkeiten im Harz zu baden. eine Rundwanderung dauert nur 1 Stunde. Am Teil befindet sich immer noch ein Zeltplatz. Der Teich wurde für die Wasserhaltung des Bergbaus angelegt, dafür übernimmt er heute keine Funktion mehr.

Eckertalsperre

Die Eckertalsperre liegt im Westharz bei Badlauterberg, sie ist direkt an der einzigen basischen Intrusion im Harz gelegen. Dabei ist hier auch das Tal, in dem das  Perm Aussterben nachgewiesen wurde.  Der Berg, auf dem die Burg steht, besteht aus einer sogenannten Grünschieferfazies. Das ist Sediment, das tief in die Erdkruste verbracht und wieder hochgehoben wurde. Es ist vollständig methamorph überprägt und umgewandelt. Auf ihrer Höhe, Richtung Bundesstraße, ist die Typlokalität für Bronzit im Wald. Ein gesteinsbildendes Mineral das kleine richtig bronzefarben Schuppen ausbildet. Es gibt nicht viele Fundstellen dieses Minerals auf der Welt. Um die Talsperre gibt es eine  Rundwanderweg und weitere Wanderwege in verschiedenen Richtungen. Es lohnt sich eine Blick von der Staumauer zu werfen. Wer mehr über die Technik der Talsperren und ihre Aufgaben wissen will,der muß zum Touristenzentrum der Wendefurte Sperre fahren, dort kann man auch durch die Mauer gehen.

Granetalsperre

Trinkwassertalsperre

Von Moonie - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15410885
Von Moonie - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15410885

Hasselvorsperre

Die Hasselvorsperre ist eine Sandfangsperre für die Rappbodetalsperre.  Die Mauern der Vorsperren können keine Hochwasser aufhalten, nur etwas mindern. deshalb haben die Mauern die breiten Überläufe, weil sie in der Schneeschmelze oft überlaufen. Um den Stausee führt ein Rundwanderweg.

Innerstetalsperre

Die Innerstesperre wird touristisch stark genutzt, es sind nicht immer ausreichend Parkplätze vorhanden.

Talsperre Kelbra

Die Talsperre wird hautpsächlich touristisch genutzt, und gehört zum Hochwasserschutz.

Talsperre Kiliansteich

Der Kiliansteich liegt bei Straßberg im Harz und damit in der Nähe des Besucherbergwerkes Glasebach. Beide Sehenswürdigkeiten kann man an einem Tag besuchen. Diese Teiche waren immer für die Wasserversorgung der Wasserhebewerke der Bergwerke angelegt.

Von Kassandro - Eigenes Werk (eigenes Photo), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2456530
Von Kassandro - Eigenes Werk (eigenes Photo), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2456530

Talsperre Königshütte

DIe Vorsperre Königshütte nennt sich auch Überleitungssperre, weil ein Teil das Wassers zur Rappbodesperre abgeleitet wird. Der Rest fließt zur Wendefurter Sperre. Damit wird des Trinkwassereinzugsgebiet erweitert. In den Hochzeiten, wurden auch die Städte Magdeburg und Halle zum großen Teil mit Trinkwasser von hier versorgt.

Mandelholztalsperre

Die Mandelholz ist eine Vorsperre des Hochwasserschutzsystems und ist stark touristisch genutzt. Es gibt eine Rundwanderweg und Bademöglichkeiten. Nur das Parken, damit ist es etwas knapp. Gleich an der Mauer können nur wenige Autos stehen. Auf der Hälfte des Sees gibt es einen Parkplatz. Am Ende des Sees ist der Zugang für den Rundwanderweg und auch den Radwanderweg.

Talsperre Neustadt

sie ist die älteste Staumauer Thüringens in der Nähe von Nordhausen aus dem Jahre 1905.

Man kann um den See laufen, aber baden und das Betreten der Staumauer ist verboten. Der See dient der Trinkwassergewinnung.

Odertalsperre

Die Sperre staut die Oder als Hochwasserschutz und etwas Stromerzeugung.

Oderteich

der Oderteich gehört in das Oberharzer Wasserregal und sammelte Wasser für die Bergwerke.

Okertalsperre

eine große Talsperre im Westharz. Sie ist in zwei Hauptarme und mehrere Mauern geteilt. durch die vielen Zuflüsse und die große räumliche Ausdehnung ist sich nicht auf einemal zu erkunden. Man sollte sich mehrere Anlaufpunkte heraussuchen und mehrere Ausflüge planen.

Von Kassandro - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37257645
Von Kassandro - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37257645

Rappbode-Talsperre

die Rappbode Talsperre ist die größte Sperre im Ostharz, sie dient der Trinkwassergewinnung und dem Hochwasserschutz. Sie ist der Kern eines Systems von Sperren und Teichen die vor allem dem Hochwasserschutz dienen. Auf der Westseite der Mauer gibt es einen Parkplatz mit einer Aussichtsplattform der Urania. Bei viel Schnee ist der Platz aber nicht immer offen. Neuerdings kann man sich an einem Seil über einen Teil des Stausees fahren lassen.

 

Von Saxonyking in der Wikipedia auf Deutsch - Eigenes Werk, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40992416
Von Saxonyking in der Wikipedia auf Deutsch - Eigenes Werk, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40992416