Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reise- und Geschäftsbedingungen der Firma mobilReisen GmbH & CO KG

Verehrter Reisegast,
bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen und Hinweise, die das Vertragsverhältnis zwischen uns regeln und die Sie mit Buchung /Abschluss des Reisevertrages anerkennen

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit Ihrer Anmeldung einer Reise bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an Sie können die Anmeldung persönlich im Reisebüro, aber auch schriftlich oder telefonisch vornehmen.
Sie erfolgt durch den Anmeldenden gleichzeitig auch für alle weiteren in der Anmeldung genannten Teilnehmer, für deren Vertragspflicht der Anmeldende wie für seine eigene Verpflichtung einsteht.
Der Vertrag kommt mit der Annahme und Bestätigung der gebuchten Reise durch uns zustande. Er wird durch schriftliche Bestätigung verbindlich. Kurzfristige Verzögerungen der Reisebestätigung oder geringfügige Änderungen des Reiseprogramms berechtigen den Kunden nicht zu einem kostenfreien Rücktritt.

2. Zahlungsvereinbarung

Mit der Anmeldung der Reise wird eine Anzahlung von 30,00 Euro fällig, die Bestandteil des Reisepreises ist. Dieser Betrag gilt gleichzeitig als Bearbeitungsgebühr und wird bei Stornierungen der Reise durch den Kunden generell nicht zurückerstattet. Der restliche Reisepreis ist 31 Tage vor Reisebeginn zur werden. Bei Eingang dieses Betrages erhalten Sie von uns einen Sicherungsschein zur Insolvenzversicherung.
Bei kurzfristigen Reiseanmeldungen ist der Reisepreis sofort in voller Höhe zu entrichten.

3.Leistungsumfang und Preise Zahlung fällig.

Er kann bar im Reisbüro eingezahlt oder auf das Konto des Reisebüros überwiesen

3.1.der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistung richtet sich nach der im Prospekt angegebenen Leistungsbeschreibung. Sie ist Bestandteil des Reisevertrages und wird dem Kunden mit der Reisebestätigung übergeben. Geringfügige Änderungen bleiben vorbehalten.

3.2.die im Prospekt ausgewiesenen Preise verstehen sich jeweils pro Person. Zubringerfahrten zum Zusteigeort und zurück können mit gebucht werden.

3.3.Die Platzzuweisungen in den Bussen erfolgen in der Reihenfolge der Anmeldungen bei Buchung.

4.Leistungs- und Preisänderungen

Geringfügige Abweichungen und Änderungen einzelner Leistungen des vereinbarten Vertrages gelten als zulässig, insofern sie nicht wider Treu und Glauben vom Reiseveranstalter herbeigeführt werden, und sie nicht erheblich sind, und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen. Gewährleistungsansprüche entstehen hieraus nur, wenn die geänderte Leistungen mangelhaft sind.
Treten Leistungsänderungen oder Abweichungen ein, die den Gesamtzuschnitt und Inhalt der Reise erheblich verändern, so ist der Kunde berechtigt, vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurückzutreten, insofern ihm die Reise in der geänderten Form nicht zumutbar ist. Das über die o.g. Bearbeitungsgebühr hinausgehende Reiseentgelt wird dann nicht erhoben.
Wird vom Rücktrittsrecht nicht vor Antritt der Reise Gebrauch gemacht, so bleiben eventuelle Ansprüche auf eine Minderung des Reisepreises beschränkt , falls die Änderung dies rechtfertigen sollte.
Der Veranstalter verpflichtet sich die Kunden von Änderungen baldmöglichst in Kenntnis zu setzen, insofern sie nicht nur geringfügig sind. Eine Erhöhung des Reisepreises von mehr als 5 % bei gleich bleibender Leistung berechtigt den Kunden vom Vertrag zurückzutreten.

5. Rücktrittsrecht, Umbuchungen

5.1. Der Kunde hat das Recht jederzeit bis zum Reisebeginn von dem Vertrag zurückzutreten.
Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Entscheidend ist das Datum des Eingang der Erklärung beim Veranstalter. Je nach der Länge der Frist bis zum Reisebeginn fällt ein pauschalierter Schadenersatz für die bereits getätigten Aufwendungen des Reisveranstalters an, der zu zahlen ist bzw. nicht zurückerstattet wird.

a) bis 30 Tage vor Reiseantritt 30,00 Euro
- 29 bis 15 Tage vor Reisantritt 30 % des Reisepreises, mind.30,00 Euro
- 14 bis 7 Tage vor Reisantritt 50 % des Reisepreises, mind. 30,00 Euro
- ab 6 Tage vor Reiseantritt 70 % des Reisepreises, mind. 30.00 Euro
- ab 2 Tage vor Reiseantritt 90 % des Reispreises , mind. 30,00 Euro
Bei Busreisen in Verbindung mit Fähr- und Schiffsfahrten bzw. bei Flugreisen fallen nachstehende Rücktrittskosten an:
b) bis 50 Tage vor Reiseantritt 30 Euro
- 49 bis 35 Tage vor Reiseantritt 10 % des Reisepreises, mind. 50,00 Euro
- 34 bis 22 Tage vor Reiseantritt 30 % des Reisepreises
- 21 bis 15 Tage vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises
- 14 Tage bis 8 Tage vor Reiseantritt 70 % des Reisepreises
- ab 7 Tage vor Reiseantritt 90 % des Reisepreises
c) Bei Busreisen in Vebindung mit Musical-, Music- oder Konzertkarten fallen stehts 100% des Reisepreisses als Rücktrittskosten an.

Wir möchten Ihnen hier den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung empfehlen.

5.2. Eine gebuchte Reise kann durch den Kunden umgebucht werden, insofern bei anderen angebotenen Reisen noch Kapazitäten bestehen.
Eine Umbuchung ist generell nur bis 30 Tage vor Reisebeginn möglich. Es fällt hierbei eine Gebühr von 20,00 Euro/ Person an. Umbuchungen zu einem späteren Zeitpunkt müssen wie Rücktritte mit Neuanmeldung behandelt werden.

5.3. Bearbeitungs- Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind jeweils sofort fällig

5.4. Der Eintritt von Ersatzpersonen in den Reisevertrag ist jederzeit möglich.

5.5. Tritt ein Kunde eine Reise ohne Rücktrittserklärung nicht an oder nimmt er vereinbarte Leistungen nicht in Anspruch, so besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückerstattung.

5.6. Anmeldungen zu Tagesfahrten sind verbindlich, insofern Sie bis 14 Tage vor dem Reisetermin bezahlt sind. Stornierungen sind bis zu 14 Tage vorher kostenfrei möglich. Bei späteren Absagen fallen Stornokosten in Höhe von 20 % des Reisepreises an. Bei Fahrten mit Konzertkarten ist eine Stornogebühr mindestens in Höhe des Kartenpreises fällig.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

6.1. Der Reiseveranstalter ist berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen nicht erreicht wird. Er verpflichtet sich diese Erklärung spätestens 14 Tage vor Reisebeginn abzugeben.
Bei Eintagesfahrten gilt eine Frist von 3 Tagen. Dieser Rücktrittsvorbehalt gilt nicht bei festgebuchten Gruppenfahrten ab 20 Personen. Bei Ausübung dieses Rücktrittsrechtes werden bereits gezahlte Reiseentgelte zurückerstattet.

6.2. Der Reiseveranstalter hat das Recht zur fristlosen Kündigung des Vertrages, wenn sich der Reisende vertragswidrig verhält, d.h. die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch den Reiseveranstalter bzw. dessen Beauftragten (Busfahrer oder Reiseleiter) nachhaltig stört. In einem solchen Fall hat der betreffende Reiseteilnehmer auf eigene Kosten die Heimreise anzutreten.
Der Reiseveranstalter behält den Anspruch auf den Reispreis. Er muss, sich ersparte Aufwendungen anrechnen lassen ( evtl. Rückerstattungen von Leistungsträger), die dann zurückerstattet werden können.

6. Vertragsaufhebung infolge höherer Gewalt

Wird die Durchführung der Reise infolge höherer Gewalt ( Naturkatastrophen u.ä.) unmöglich, erheblich erschwert bzw. beeinträchtigt, so sind beide Seiten zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Für bereits erbrachte bzw. beim Rücktransport noch zu erbringende Leistungen steht dem Reiseveranstalter eine angemessene Entschädigung zu, die mit dem gezahlten Reisepreis verrechnet wird. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung tragen beide Seiten je zur Hälfte.

7. Haftung / Gewährleistung

Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für
- die gewissenhafte Vorbereitung der Reise
- die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
- die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung
- die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen unter
Berücksichtigung der Ortsüblichkeiten und der Vorschriften des Ziellandes/Ortes
- die Haftung für Sachschäden. Die durch den Reiseveranstalter nicht vorsätzlich oder grob
fahrlässig herbeigeführt wurden, ist auf die 3-fache Höhe des Reisepreises beschränkt.

8. Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Der Reisende ist für die Einhaltung dieser Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn solche Vorschriften erst nach der Buchung geändert werden sollten. Soweit es uns möglich ist, werden wir Sie über Änderungen solcher Vorschriften vor der Reise informieren.

Schlussbemerkungen

Wir sind jederzeit bemüht, allen Reisenden eine angenehme Fahrt zu ermöglichen.
Mit Abschluss des Reisevertrages bzw. mit der Buchung der Reise erkennt der Kunde
unsere Reisebedingungen in allen Punkten an.

Wir weisen darauf hin, dass wir in unseren Fahrzeugen Hausrecht haben !!
Reisende, die den Fahrtverlauf grob stören oder gefährden können von der Reise ausgeschlossen werden, ohne einen Anspruch auf Fahrpreiserstattung zu haben.

Wir wünschen Ihnen eine Gute erlebnisreiche Reise !