Neuigkeiten für Fossiliensammler.

Mitarbeiter des Museums Magdeburg sollen Saurierspuren in einem Steinbruch oder Sandgrube in der Nähe von Magdeburg gefunden haben. Es bestehen die Hoffnungen das die Ausstellung im Museum bereichert wird.

Besucht doch die diesjährliche Mineralienbörse in Magdeburg. Mit etwas Glück verkauft das Museum etwas von dem was sie gefunden und von dem sie zu viel haben, 

 

Septarie Tongrube
klicken für größeres Bild

Grundsätzlich findet man Fossilien in Sachsen-Anhalt in den Kalken des Zechsteinmeeres, in den Kiesbänken der Urelbe und Ursaale.

Dazu gibt es Vorkommen an versteinertem Holz in der Nähe von Nordhausen.

Die abgebildete Septarie leuchtet schön unter UV Licht.

 

Ein Anbieter von Ausflügen

 

 

Septarie unter UV-A Licht
klicken für größeres Bild

Das versteinerte Holz bei Nordhausen ist eine Schwemmung von Brucholz. Es sind gewöhnlich kleine Bruchstücke oder Holzsplitter.

Am Nordrand des Harzes fällt die Bruchkante der Nordrandscholle steil ab. Beim Aufbruch der Scholle sind kleiner Bruchstücke der Randschollen aufgerichtet worden. diese bestehen vor allem aus dem Schichten des Zechsteinmeeres. So ist dies zum Beispiel die Teufelsmauer. Am Nordrand sind es Kalksteinschichten die senkrecht gestellt wurden. Ein kleines Gebiet wurde als Kalksteinbruch abgebaut und ist jetzt stillgelegt. Hier darf man nach Fossilien suchen. Dafür braucht man Geduld, den die Muscheln zerbrechen so schnell.

Auf dieser Seite finden Sie eine interessante Aufstellung der Fossilienfundorte im Westharz und mehr.

 

Fossiliensammeln mit Haudenstein